Allgemeine Geschäftsbedingungen (außer für key.matique)

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Liefer- und Leistungsgeschäfte der matique UG (haftungsbeschränkt). Ausnahme: Diese AGB gelten nicht für den Service key.matique für den eigene AGB unter https://key.matique.de veröffentlicht sind.
  2. Veröffentlichung: Die AGB werden auf http://www.matique.de veröffentlicht. Änderungen der AGB innerhalb der letzten zwei Jahre werden ebenfalls hier veröffentlicht. Der Informationspflicht über Änderungen der AGB ist Genüge getan, wenn ein entsprechender Hinweis per E-Mail versandt wird.
  3. Angebotsfrist: Wenn nicht anders vereinbart, sind unsere Angebote verbindlich, wenn sie innerhalb von drei Monaten angenommen werden.
  4. Preise: Alle unsere Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.
  5. Lieferfrist: Die Lieferfrist beträgt ein Jahr, wenn nicht anders vereinbart.
  6. Abnahme: Innerhalb eines Monats nach Erbringung der Leistung durch uns führt die KundIn einen Abnahmetest durch. Die Leistung gilt als abgenommen, wenn diese Frist verstrichen ist oder wenn der Abnahmetest nur kleinere Mängel (die die Funktionalität nicht wesentlich beeinträchtigen) offenbart hat. Bei wesentlichen Mängeln wird nach deren Beseitigung ein erneuter Abnahmetest innerhalb von 14 Tagen durchgeführt.
  7. Rechnungsstellung: Wir stellen die Rechnung nach erfolgter Abnahme. Wurden Aufträge über das Issue Tracking System track.matique erteilt und abgewickelt, so stellen wir Sammelrechnungen für jedes Quartal, in dem Tickets abgenommen wurden.
  8. Zahlungsfrist: Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen zu begleichen.
  9. Gewährleistung: Wir korrigieren kostenlos Fehler in gelieferter Software, wenn diese die Benutzung der Software auf Dauer wesentlich beeinträchtigen und vom Kunden bei der Abnahme oder innerhalb eines halben Jahres ab Rechnungsdatum unter Dokumentation aller Begleitumstände gemeldet wurden.
  10. Haftungsausschluss: Wir haften nicht für Schäden, die durch die von uns gelieferte Software oder andere von uns geleistete Arbeiten entstanden sind. Dies gilt nicht im Falle von grober Fahrlässigkeit.
  11. Gerichtsstand: Der Gerichtsstand ist Kochel am See, sofern die Voraussetzungen des § 38 ZPO zutreffen.

Änderungen der AGB